Archive: Veranstaltungen

„…bis in die Mitte der Gesellschaft!“ – Vom Faschismus zum Populismus!

Wann: 23. Juni 2020 um 19:00 – 21:00
Wo: Kulturzentrum, Raum 64, Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne, Deutschland

Bildvortrag mit Diskussion – eine Kooperation mit Stadtarchiv und Stadtbibliothek Herne, Eine Welt Zentrum und DGB-Geschichtswerkstatt   Die Gewaltbereitschaft jugendlicher Neonazis ist „nur“ die Spitze eines schaurigen Eisbergs aus fremdenfeindlichen und rechtsextremen Einstellungen, wie sie an vielen Stammtischen zu finden sind. Die populistische „Neue Rechte“ verstärkt weltweit diese Tendenz der „Ausgrenzung“. Der alltägliche „Rassismus“ –[…]

Von der Befreiung zum Grundgesetz: Deutschland 1945-1949

Wann: 6. Mai 2020 um 19:00 – 21:00
Wo: Kulturzentrum, Raum 64, Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne, Deutschland

Vortrag mit Filmeinspielungen und Diskussion in Kooperation mit dem Stadtarchiv Herne und der DGB-Geschichtswerkstatt   Mit der Kriegswende von Stalingrad (Winter 1942/43) rief Goebbels den „totalen Krieg“ aus und gab den Durchhaltefilm „Kolberg“ in Auftrag. Aber durch Propaganda war die Invasion der Alliierten nicht zu stoppen. Alliierte Bombenangriffe verwandelten die Großstädte bis zur „bedingungslosen Kapitulation“[…]

„Wenn die Soldaten kommen!“ Die unruhigen Jahre (1920-23) zwischen Kapp-Putsch, Ruhrkampf und Hitler-Putsch

Wann: 18. März 2020 um 19:00 – 21:00
Wo: Kulturzentrum, Raum 64, Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne, Deutschland

Bildvortrag mit Diskussion in Kooperation mit dem Stadtarchiv Herne und der DGB-Geschichtswerkstatt   Reaktionäre „Freikorps“ waren nicht nur an der Niederschlagung des Spartakusaustandes (1919 in Berlin) beteiligt. Sie verteidigten gleichzeitig Ostpreußen gegen Polen und Russen. Mit Inkrafttreten des Versailler Vertrages (20.1.1920) standen diese „soldatischen Männer“ (Theweleit), deren Leidenschaft das Töten war, vor ihrer Entlassung. Daraufhin[…]

Extrem rechts im Gewand „besorgter Bürger“

Wann: 16. März 2020 um 19:00 – 21:00
Wo: Kulturzentrum, Raum 50, Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne, Deutschland

Vortrag  – eine Kooperation mit dem Eine Welt Zentrum sowie Stadtarchiv und Stadtbibliothek Herne   Seit einiger Zeit treten extrem rechte Gruppen als angeblich lokale „Bürgerbewegungen“ und „Bürgerwehren“ in Erscheinung. Sie sehen sich im Kontext rechtspopulistischer Wahlerfolge im Aufwind und betreiben eine Politik der Einschüchterung durch das Inszenieren von gewaltförmigen Drohkulissen. Im Vortrag werden die[…]

Ortstermin! Der Waldfriedhof. Herten oder Wanne-Eickel?

Wann: 27. Mai 2020 um 16:00 – 18:00
Wo: Eingang Waldfriedhof, Ewaldstraße 476, 45699 Herten, Deutschland

Der Waldfriedhof liegt in Herten an der Grenze zu Wanne-Eickel. Zur Geschichte: Im Jahre 1916 pachtete das Amt Wanne von der Stadt Herten diesen Friedhof. Zu jener Zeit war diese Fläche eine Moorlandschaft, die durch bis zu vier Meter tiefe Entwässerungsgräben trockengelegt werden musste. Diese Entwässerungsgräben existieren heute noch und werden durch das Friedhofspersonal gepflegt[…]

Ortstermin! Die Gemeinde Holthausen und ihr Bürgerschützenverein (BSV)

Wann: 22. April 2020 um 16:00 – 18:00
Wo: Vereinsheim BSV, Holthauser Str. 288, 44627 Herne, Deutschland

„Die Geschichte der Holthauser Bürgerschützen ist eng verbunden mit der Gemeinde Holthausen, die in der Zeit um das Jahr 1857 noch die Bauernschaften Börsinghausen und Oestrich umfasste und gerade einmal 293 Einwohner*innen zählte.“ So ist es in der Festschrift zum 150. Jubiläum des Bürgerschützenvereins (BSV) Holthausen 1857 e. V. zu lesen.       Marco[…]

Archivkino spezial – Heinz Galuba: 50 Jahre Revierpark Gysenberg

Wann: 4. Juni 2020 um 18:30 – 20:30
Wo: Kulturzentrum, Raum 64, Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne, Deutschland

Am 26. September 1927 erwarb die Stadt Herne vom Grafen Egon Franz von und zu Westerholt den Gysenberger Wald, um für die Herner Bevölkerung ein Naherholungsgebiet zu schaffen. Der Ostbach wurde in Ordnung gebracht und vorbei an Wiesen und alten Buchen legte die Stadt Wanderwege in dem hügeligen Gelände an. Nach dem Vorbild anderer Städte[…]

Archivkino: „Best of Mondkanal II“ mit Roland Schönig

Wann: 10. März 2020 um 18:30 – 20:30
Wo: Kulturzentrum, Raum 50, Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne, Deutschland

Seit 2015 ist der YouTube Lokalsender „Mondkanal“, online unter https://www.youtube.com/channel/UCPGwqnR0RLPoaPIUlbblsEg erreichbar. Aufgelegt wurde der Sender von dem bekannten Wanner Filmemacher Roland Schönig. In den fünf Jahren seines Bestehens ist im „Mondkanal“ eine Vielzahl von selbstproduzierten Filmen entstanden und veröffentlicht worden. Mit Themenbereichen wie Herner und Wanne-Eickeler Geschichte(n), Mondkanal aktuell, Bürgerliches Engagement, Sehenswertes aus der Nachbarschaft[…]

Wenn es nicht wahr ist, so ist es doch gut erfunden – Vorträge zur lokalen Geschichte im Rahmen der Reihe „Blick zurück und doch nach vorn“

Wann: 1. April 2020 um 18:30 – 20:30
Wo: Kulturzentrum, Raum 64, Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne, Deutschland

Das Zitat des italienischen Philosophen Giordano Bruno ist das Motto des Abends. Stadtarchivar Jürgen Hagen, der den Vortrag gemeinsam mit seinem Vorgänger Manfred Hildebrandt (†) vorbereitet hat, stellt Märchen, Mythen, Legenden und Unwahrheiten in der Herner und Wanne-Eickeler Geschichte vor. Ein Thema sind die schon als klassisch zu bezeichnenden Legenden, die sich um die Städteehe[…]

Nächste Seite »