Dannenkamp

Der Name stammt ab von der alten Gewannbezeichnung „Dannenkamp“ in der Gemarkung Bickern, Flur 1.

Das althochdeutsche Wort „dane“ bezeichnet einen tiefergelegenen Ort, eine Niederung. Demnach war Dannekamp früher ein Kamp, eine eingefriedete Weide in der Niederung der Emscher.1)Herne – von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße, Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Band 1, Herne 1997, Seiten 355, Im Dannekamp.

Jürgen Hagen

Anmerkungen

1 Herne – von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße, Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Band 1, Herne 1997, Seiten 355, Im Dannekamp.
Print Friendly, PDF & Email