Widholz

Der Name stammt ab von der alten Gewannbezeichnung „Widholz“ in der Gemarkung Baukau, Flur 11.

„Widholz“ hat die Bedeutung von Gehölz aus Korbweiden (von althochdeutsch „wide“).1)Herne – von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße, Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Band 1, Herne 1997, Seite 370, Im Wildholz.

Jürgen Hagen

Anmerkungen

1 Herne – von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße, Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Band 1, Herne 1997, Seite 370, Im Wildholz.
Print Friendly, PDF & Email