Heiermanns Hof

Der Hof Heiermann gehörte lange Zeit zur Gutsherrschaft Strünkede. Erstmalig urkundlich erwähnt wurde er auf einen Schatzzettel des Gerichts Castrop aus dem Jahr 1641. Der Hof des Jürgen Wilhelm Heiermann war 1828 138 Morgen groß.

Heiermanns Hof, Repro Stadtarchiv Herne
Heiermanns Hof, Repro Stadtarchiv Herne

Heinrich-Wilhelm Heiermann war lange Jahre Mitglied des Horsthauser Gemeinderates. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Hof von Friedrich Wilhelm Schulte-Altedorneburg, der aus der mütterlichen Linie der Heiermanns stammt, übernommen.

Jürgen Hagen

Quellen:

  • Stadtarchiv Herne, Dokumentationsbibliothek, Sammlung Höfe und Kotten, Heiermanns Hof
Print Friendly, PDF & Email