Overhofs Hof

Der Besitzer des Hofes war Overhof, genannt „Schult(e) in der Wande“, der bereits 1486 im Schatzbuch der Grafschaft Mark und 1542 in der Türkensteuerliste erwähnt wird. Im Feuerstättenverzeichnis des Amtes Bochum (1664) wird er als Grundherr genannt. Die Overhofstraße führt durch diese ehemalige Besitzung.

Gemeindevorsther August Overhof, Repro Stadtarchiv Herne

Anfang der 1970er Jahre wurde der Hof, zu jener Zeit Eigentum der Stadt Wanne-Eickel, abgerissen. Am 20. September 1884 übernahm der Rentner August Overhof die Aufgaben des Gemeindevorstehers von Bickern. Nach der Bildung des Amtes Eickel am 01. November 1891 war Overhof zugleich Beigeordneter des „Restamtes“ Wanne. Aus Krankheitsgründen legte er dieses Amt am 14. März 1895 nieder.

Jürgen Hagen

Quellen:

  • Herne – von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße, Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Band 1, Herne 1997, Seiten 490 und 491
Print Friendly, PDF & Email