Christuskirche Wanne

Das zweite Pfarrhaus (Pastorat) der Christuskirche in Wanne lag an der Ecke Stöckstraße, Pastoratstraße, das im Jahre 1899 fertiggestellt wurde. Am
11. November 1962 wurde an seiner Stelle das neue Gemeindezentrum eingeweiht. In dem ersten Pfarrhaus, das am 25. Juli 1887 bezogen wurde, war später das Gemeindeamt der evangelischen Kirchengemeinde Wanne-Mitte untergebracht.

Christuskirche Wanne und Gemeindehaus, um 1895, Repro Stadtarchiv Herne

Die evangelische Kirchengemeinde Bickern wurde zum 10. Oktober 1884 aus der evangelischen Kirchengemeinde Eickel ausgepfarrt. Da eine eigene Kirche noch nicht vorhanden war, wurde von Engelbert Heitkamp ein Saal an der heutigen Hauptstraße, Ecke Dürerstraße angemietet und als Kirchsaal eingerichtet. Der Grundstein für die Christuskirche wurde am 11. Juli1886 gelegt, die Einweihung erfolgte am 10. November 1887. Das erste Gemeindehaus wurde am 05. August 1894 eingeweiht. Es lag dort, wo heute das „Wanner-Einkaufs-Zentrum“ steht.1)Herne – von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße, Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Band 1, Herne 1997, Seite 499, Pastoratstraße.

Jürgen Hagen

Anmerkungen

1 Herne – von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße, Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Band 1, Herne 1997, Seite 499, Pastoratstraße.
Print Friendly, PDF & Email