Haranni

„Haranni“ ist der ursprüngliche Name der heutigen Stadt Herne. Er wird zum ersten Mal um 880/884 im Urbar (Verzeichnis) A der Benediktinerabtei Werden an der Ruhr erwähnt.

Das Dorf Herne mit der Dionysiuskirche, Herner Viehtreiberkarte, 1775, Foto Stadtarchiv Herne
Das Dorf Herne mit der Dionysiuskirche, Herner Viehtreiberkarte, 1775, Foto Stadtarchiv Herne

Erst um 1150, während des Übergangs vom Alt- zum Mittelhochdeutschen, verändert sich der Name „haranni“ zu „hernen“. Haranni leitet sich ab von dem niederdeutschen Wort „har“ bzw. mittelhochdeutschen „hare“, womit eine Anhöhe gemeint ist, die sich recht deutlich von ihrer Umgebung abhebt. Der Name „haranni“ bedeutet demnach „Siedlung auf der Anhöhe“. Den Dorfmittelpunkt bildete im Hochmittelalter die einschiffige romanische Dionysiuskirche, die südlich der heutigen Kreuzkirche lag und 1876 abgebrochen wurde.

Jürgen Hagen

Quellen:

  • Stadtarchiv Herne, Dokumentationsbibliothek, Bestände Stadtteile, Herne-Mitte; Hernes kommunale Entwicklung
  • Herne – von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße, Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Band 1, Herne 1997, Seiten 286 und 287, Harannistraße
Print Friendly, PDF & Email