Kricken

Die alte Gewannbezeichnung „am Kricken“ findet sich in der Gemarkung Sodingen, Flur XXIII, genannt Sodingen.

„Am Kricken“ geht auf das altnordische „kriki“, die Bezeichnung für einen kleinen Bach, zurück. Diese Feldflur wurde in der Tat von einem kleinen Bach begrenzt.1)Herne – von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße, Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Band 1, Herne 1997, Seite 33, Am Kricken.

Jürgen Hagen

Anmerkungen

1 Herne – von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße, Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Band 1, Herne 1997, Seite 33, Am Kricken.
Print Friendly, PDF & Email