Das Hotel Schmitz an der Bahnhofstraße 120

In dem mittlerweile abgerissenen Gründerzeitgebäude an der Bahnhofstraße 120 befand sich lange Zeit das Hotel Schmitz.

Robert Grabski schrieb hierzu Folgendes:

„Das Hotel Schmitz wechselte im Lauf der Zeit oft den Besitzer. Das Gebäude liegt gegenüber vom Herner Bahnhof, an der Bahnhofstraße 120. Die Ansichtskarte stammt aus dem Jahre 1910. Um 1928 war Johann Bornemann Inhaber des Hotels. Er bot einen Saal, Konferenzräume, eine Weingroßhandlung und eine Stadtküche an. Später wurde es zum ‚Herner Hof‘. Heute befindet sich in den renovierten Räumen die Privathandelsschule ‚Paykowski‘, Schulleiter ist Walter Strupp. Hinter dem alten Hotelgebäude ist der bekannte Familienbesitz der Großbäckerei Speith.“1)Herne in alten Ansichten, Band 1, Robert Grabski, Europäische Bibliothek – Zaltbommel/Niederlande, 8. Auflage, 2001, Abbildung 99.

Nach Schließung der Schule zog Anfang 1990 das Herner Umweltamt in das Gebäude ein. Seit 2017 ist die Behörde im Technischen Rathaus an der Langekampstraße 36 in Wanne untergebracht.

Gebäude und Grundstück wurden bereits 2016 von dem Industriedienstleister Ifürel für ein neues Verwaltungsgebäude erworben. Planungen, das historische Gebäude zu sanieren, mussten fallengelassen werden. Es folgte der Abriss und ein Neubau.2)Siehe: Grundsteinlegung für Ifürel-Verwaltung. Letzter Zugriff: 10.09.2020.

Jürgen Hagen

Anmerkungen

1 Herne in alten Ansichten, Band 1, Robert Grabski, Europäische Bibliothek – Zaltbommel/Niederlande, 8. Auflage, 2001, Abbildung 99.
2 Siehe: Grundsteinlegung für Ifürel-Verwaltung. Letzter Zugriff: 10.09.2020.
Print Friendly, PDF & Email