Brüder von Waldthausen (Repräsentanten der Zeche Friedrich der Große)

Carl August von Waldthausen (geb. 29. Dezember 1831 in Essen, gest. 29. Juni 1897 in Essen) und Friedrich Albert von Waldthausen (geb. 24. Mai 1834 in Essen, gest. 12. Januar 1924 in Essen) waren Repräsentanten der Zeche Friedrich der Große.

August gehörte 1870 zu den Gründungsmitgliedern der Steinkohlengewerkschaft Friedrich der Große und war zusammen mit seinem Bruder Albert Mitglied in dem ersten Grubenvorstand. Nach ihnen hat auch der am 07. Mai 1894 eingeweihte Schacht 2 den Namen erhalten .

Die nach ihnen benannte Straße gehört zu der Bergarbeitersiedlung der Zeche Friedrich der Große, in der mehrere Straßen nach Repräsentanten dieser Zeche benannt sind.1)Herne – von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße, Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Band 1, Herne 1997, Seite 633, Von-Waldthausen-Straße.

Jürgen Hagen

Anmerkungen

1 Herne – von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße, Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Band 1, Herne 1997, Seite 633, Von-Waldthausen-Straße.
Print Friendly, PDF & Email