Lepplers Hof

Der Hof Leppler lag in der Gemarkung Bickern, Flur III, genannt Bickern. Die Gewann, auf welche der Hof stand, hieß 1823 ‚Leppers Busch‘.

Im Schatzbuch der Grafschaft Mark wird in der Gemeinde ‚Byckeren‘ ein ‚Derick Lepeler‘, im Feuerstättenverzeichnis von 1664 ein ‚Pfächtiger Leppeler, ein halber Hof, drei Feuerplätze erwähnt, als dessen Grundherren Haus Grimberg, Gosewinckel, und Kränge‚ genannt werden, im Jahre 1902 entstanden die neuen Wohn- und Wirtschaftsgebäude des Hofes. Diese wurden später nur noch als Wohnsitz genutzt und Ende der 1960er Jahre abgerissen.

Lepplers Hof, Ausschnitt aus der Karte des Kreises Gelsenkirchen, 1902, Repro Stadtarchiv Herne

Der Hof lag westlich der Emscherstraße, etwa in Höhe der Schalkestraße.

Jürgen Hagen

Quellen:

  • Herne – von Ackerstraße bis Zur-Nieden-Straße, Stadtgeschichte im Spiegel der Straßennamen, bearbeitet von Manfred Hildebrandt, Ralf Frensel, Jeannette Bodeux, Franz Heiserholt, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Herne, Band 1, Herne 1997, Seiten 438 und 439, Leplershof
Print Friendly, PDF & Email